Glenfis Kursangebot für
Praxisworkshops

  
eLearningPublicInhouse

Sourcing Prozess und Business Case Definition

Praxisworkshop zur Analyse Ihres Business Case unter Einbezug eines Sourcing Governance Konzepts mit dem Ziel den Sourcing Entscheid zu fundieren.
Details
eLearningPublicInhouse

Cloud-Strategie Definition

Praxisworkshop zur Analyse Ihrer konkreten Situation im Unternehmen, der Gegenüberstellung der Cloud-Service-Modelle, Chancen und Risiken der Cloud und Auswahl der kritischen Erfolgsfaktoren zur Implementierung einer Cloud Strategie.
Details
eLearningPublicInhouse

Business und IT Service Continuity Konzept

Praxisorientierter Workshop zur Definition eines Business und IT Service Continuity Konzepts in Ihrem Hause, von der Impact Analyse bis zum Notfallprogramm.
Details
eLearningPublicInhouse

Service Katalog Entwicklung mit OBASHI

Workshop mit praxisnahen Beispielen, wie mittels der OBASHI-Methode eine Service Architektur entwickelt und darauf basierend die Service Beschreibung abgeleitet wird.
Details
eLearningPublicInhouse

Definition einer ITSM-Implementierungs-Roadmap

Auf das Unternehmen massgeschneiderter Workshop zur Beantwortung der Fragen nach einer optimal strukturierten und geplanten und auf die Organisation abgestimmten ITSM-Implementierung.
Details
  

Sourcing Prozess und Business Case Definition  [P-WSSPBC1]

eLearningPublicInhouse

Themenschwerpunkte

Sourcing ist insbesondere in IT-Organisationen ein Trend. Oft verspricht sich das Unternehmen, die IT-Kosten dadurch massgeblich zu senken und besser in den Griff zu bekommen. Erfahrungen zeigen, dass dies nicht in jedem Fall zutrifft. Zudem kann es andere Gründe geben, weshalb Outsourcing für das Unternehmen sinnvoll ist.

Dazu sind eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen, die insbesondere die interne und externe Beschaffung vergleichen.

Stellen Sie heute Überlegungen an, Teile Ihrer IT auszulagern? Im Rahmen dieses Praxisworkshops helfen wir Ihnen, den Business Case dazu zu analysieren und damit auf eine gute Entscheidungsgrundlage zu stellen.

Ziele

  • Sourcing Governance Konzept
  • Lieferanten-Selektionsprozess
  • Entwicklung eines Sourcing Business Case
  • Kritische Erfolgsfaktoren bei Vertragsverhandlungen

Voraussetzungen

Keine formellen Voraussetzungen notwendig. Kenntnisse im Outsourcing wird jedoch empfohlen.

Zielgruppe

  • Verantwortliche Business Manager und CEOs
  • IT Service Manager (Kunden Seite)
  • IT Vendor Manager (Kunden Seite)
  • IT Procurement Officer (Kunden Seite)
  • Bid Manager (Lieferanten Seite)
  • Delivery Manager (Lieferanten Seite)

Zertifikat

Kein Zertifikat vorgesehen.

Unterlagen

Workshop-Ordner mit

- Workshop-Slides
- Aufgaben und Lösungen

Inhouse

Inhouse

Dieser Inhouse-Workshop kann als 1/2, 1 oder 2 Tages-Variante durchgeführt werden.

Kontakt

Fragen zu diesem Workshop oder Anfrage für eine Inhouse-Offerte:
academy@glenfis.ch

zurück

Cloud-Strategie Definition  [P-WSCSD1]

eLearningPublicInhouse

Themenschwerpunkte

Mit Cloud Computing hat sich die Art und Weise, wie Geschäftsprozesse umgesetzt, angewendet und gemanagt werden, entscheidend verändert. Die wesentlichen IT-Komponenten sind nun schneller und flexibler einsetzbar. Jede Cloud-Lösung bringt jedoch auch Risiken mit sich, die mit den Chancen abgewogen werden müssen. Erst dann kann entschieden werden, ob die Cloud eine valable Lösung ist.

Dieser Kurs vermittelt Ihnen Grundkenntnisse in der Definition und Dokumentation einer Cloud- und Sourcing Strategie. Was u.a. die Bestimmung der IT-Funktionen beinhaltet, die von externen Partnern geleistet werden sollen, sowie die Identifizierung möglicher Lieferanten als strategische Partner.

Ziele

  • Übersicht der Cloud-Service-Modelle und Bereitstellungs-Optionen
  • Chancen und Risiken der Cloud
  • Umgang mit Sicherheit der Daten und Informationen in der Cloud
  • Cloud Governance Konzept
  • Definition einer Cloud Sourcing Strategie

Voraussetzungen

Keine formellen Voraussetzungen notwendig.

Zielgruppe

  • Businessprozess-Verantwortliche
  • IT Manager
  • Service Manager
  • Service Management Mitarbeiter
  • Mitarbeiter des Vertrags- und Lieferanten-Management
  • IT Prozess-Verantwortliche

Zertifikat

Kein Zertifikat vorgesehen.

Unterlagen

Workshop-Ordner mit

- Workshop-Slides
- Aufgaben und Lösungen

Inhouse

Inhouse

Dieser Inhouse-Workshop kann als 1/2, 1 oder 2 Tages-Variante durchgeführt werden.

Kontakt

Fragen zu diesem Workshop oder Anfrage für eine Inhouse-Offerte:academy@glenfis.ch

zurück

Business und IT Service Continuity Konzept  [P-WSBCP1]

eLearningPublicInhouse

Themenschwerpunkte

Eine der zentralen operationellen Herausforderungen in modernen Unternehmen ist die lückenlose Verfügbarkeit der IT Services.

Risikomanagement und Planung des Wiederanlaufs sind heute unerlässlich für die Erfüllung der IKS-Anforderungen, der Wettbewerbsfähigkeit und den Fortbestand von Unternehmen. Das fortwährende Funktionieren komplexer IT-Infrastrukturen ist daher zum operativen Muss für nahezu alle Geschäftsprozesse geworden – insbesondere wenn auch externe Provider oder Lösungen aus der Cloud involviert sind.

Ein Business und IT Service Continuity Konzept umfasst umfangreiche Schutzmassnahmen, die Mitarbeiter, Standorte sowie die Business- und IT-Infrastrukturen miteinbeziehen. Notfallvorsorge und Notfallplanung, die als Management Disziplinen das Überleben des Unternehmens sichern. Sowie Simulationen und Test von Ernstfällen.

Ziele

  • Business und IT Service Continuity Prozess
  • Business Impact Analyse
  • Risiko Analyse und Risiko Bewertung
  • Notfallkonzept
  • Service Continuity Pläne
  • Aufrechterhalten des Business Continuity Konzepts

Voraussetzungen

Keine formellen Voraussetzungen notwendig.

Zielgruppe

  • Business Prozess Verantwortliche
  • IT Manager
  • IT Security Manager
  • IT Continuity Manager
  • Projektleiter
  • IT Operations-Verantwortliche

Zertifikat

Kein Zertifikat vorgesehen.

Unterlagen

Workshop-Ordner mit

- Workshop-Slides
- Aufgaben und Lösungen

Inhouse

Inhouse

Dieser Inhouse-Workshop kann als 1/2, 1 oder 2 Tages-Variante durchgeführt werden.

Kontakt

Fragen zu diesem Workshop oder Anfrage für eine Inhouse-Offerte:
academy@glenfis.ch

zurück

Service Katalog Entwicklung mit OBASHI  [P-WSOBA1]

eLearningPublicInhouse

Themenschwerpunkte

Seine Fähigkeiten, den Geschäftsbedürfnissen gerecht zu werden, steigert ein IT Service Provider entscheidend durch das Service Management System und die Erstellung eines vollständigen Service Katalogs – einschliesslich Geschäftsbereiche, Prozesse und Services sowie ihre Beziehungen und Abhängigkeiten von IT-Services, Technologien und Komponenten.

Der Workshop dient dazu, mittels der OBASHI Methode eine Service Architektur zu entwickeln und darauf basierend die Service Beschreibung abzuleiten.

  • O = Organisation, d.h. Orte, Abteilungen, in den Prozess involvierte Personen
  • B = Business Process –Geschäftsprozesse
  • A = Applikationen, in denen die Geschäftsprozesse abgebildet sind
  • S = System im Sinne von Betriebssystem
  • H = Hardware – egal ob virtuell oder physisch
  • I = Infrastruktur – zum Beispiel Netzwerk, Storage oder Firewall

Ziele

  • Verständnis schaffen für Services
  • Service Architektur Konzept
  • OBASHI Methode
  • Praxisbeispiel zum Deklinieren eines Services
  • Struktur und Dokumentation eines Service Katalog

Voraussetzungen

Keine formellen Voraussetzungen notwendig. Erfahrungen im IT Service Management und Kenntnisse in ITIL werden jedoch empfohlen.

Zielgruppe

  • Service Level Manager
  • Service Katalog Verantwortliche
  • Service Manager
  • IT Manager
  • Projektleiter
  • IT-Berater
  • IT-Referenten
  • Change Manager

Zertifikat

Kein Zertifikat vorgesehen.

Unterlagen

Workshop-Ordner mit

- Workshop-Slides
- Aufgaben und Lösungen

Inhouse

Inhouse

Dieser Inhouse-Workshop kann als 1/2, 1 oder 2 Tages-Variante durchgeführt werden.

Kontakt

Fragen zu diesem Workshop oder Anfrage für eine Inhouse-Offerte:
academy@glenfis.ch

zurück

Definition einer ITSM-Implementierungs-Roadmap  [P-WSRMAP1]

eLearningPublicInhouse

Themenschwerpunkte

Eine gute Planung und die Sicht für das Machbare, aber auch ein Vorgehen, das für Business und Mitarbeiter nachvollziehbar ist, sind entscheidende Erfolgsfaktoren für die Implementierung einer ITSM-Organisation. Daraus ergibt sich primär die Aufgabe herauszufinden, wie ein Service Management System aufgebaut wird, das für das Unternehmen und die Organisation angemessenen ist und welche Management Disziplinen vor allem wichtig und welche vorerst vernachlässigbar sind.

Der auf Ihr Unternehmen massgeschneiderte ITSM-Implementierungsworkshop hilft Ihnen, die Fragen zu beantworten:

  • Wie wendet man ITIL® Best Practice wirtschaftlich und abgestimmt auf die eigene Organisation an?
  • Was gilt es zu beachten und was sollte man sorgfältig vorher klären?
  • Wie wird ein ITSM-Implementierungs-Programm strukturiert und geplant?

Ziele

  • Aufbau ITSM Governance Struktur
  • ITSM Qualitätsmanagement
  • Assessment auf der Basis des Process Maturity Models
  • ITSM und KMU
  • Der Filter-Prozess: Aussortieren nicht benötigter Komponenten und Prozesse
  • Definition einer ITSM Programm Struktur
  • Erarbeitung einer ITSM Roadmap und notwendiger Arbeitspakte
  • Steuerung und Überwachung ITSM-Programm

Voraussetzungen

Keine formellen Voraussetzungen notwendig. Kenntnisse in IT Service Management und ITIL werden jedoch empfohlen.

Zertifikat

Kein Zertifikat vorgesehen.

Unterlagen

Workshop-Ordner mit

- Workshop-Slides
- Aufgaben und Lösungen

Inhouse

Inhouse

Dieser Inhouse-Workshop kann als 1/2, 1 oder 2 Tages-Variante durchgeführt werden.

Kontakt

Fragen zu diesem Workshop oder Anfrage für eine Inhouse-Offerte:
academy@glenfis.ch

zurück
[ X ]
Kurse
Schnell-
suche